Unsere Expertise

Entdecken Sie was wir so draufhaben!
 
 

Machine connectivity

Eines unserer Hauptgebiete ist das Open Source Projekt Apache PLC4X. Bei dem es darum geht Maschinenprotokolle für alle gängigen Industriesteuerungen und Feldbusprotokolle zu implementieren. Daher haben wir nicht nur als Expertennutzer hohes Know-how sondern können auch als Mit-Entwickler schnell und einfach Änderungen oder Anpassungen vornehmen und bei Bedarf weitere Protokolle implementieren.

Warum und wie auch Sie von PLC4X profitieren können, finden Sie hier.

 
 
 

Machine data analysis

Business Intelligence (BI) und Datenanalyse sind bei weitem kein Neuland mehr in der Industrie. Durch die große Anzahl an Tools und Werkzeugen steht für viele Unternehmen die Analyse ihrer kaufmännischen Daten im Vordergrund.

Dabei können aus den Maschinen- und Anlagendaten mindestens genauso wertvolle Schlüsse gezogen werden können. Hierfür gibt es zahlreiche naheliegende Gründe. Beispielsweise ist die Qualität der erfassten Daten oftmals hoch, da diese automatisiert aufgenommen werden können. Außerdem entstehen die Daten deutlich näher an den Produkten bzw. der Wertschöpfung und können somit besser und enger mit den Produkten korreliert werden.

Eine große Herausforderung ist allerdings der Aufwand, der beim Abgreifen der Daten für jede Maschine entsteht und die anschließende Erstellung von aussagekräftigen Analysen. Genau bei diesen Herausforderungen unterstützen wir unsere Kunden mit unserer Technologie und unseren Erfahrungen.

Bald finden Sie an dieser Stelle unser Whitepaper über den Einsatz von Business Intelligence zur Analyse von Maschinendaten. Melden Sie sich bei unserem Newsletter an um sofort zu erfahren, wenn es soweit ist!

 
 
 

Process optimization

Es gibt viele Ansätze, um bestehende (Industrie-)Prozesse zu optimieren. Gerade bei komplexen physikalischen oder chemischen Produktionsprozessen mit einer Vielzahl an Einflussgrößen ist es jedoch schwierig Zusammenhänge zu erkennen oder zu verstehen. Genau diese Zusammenhänge sind allerdings ausschlaggebend um Rückschlüsse auf Verschleiß, Qualität und die Auswirkung möglicher Parameterveränderungen ziehen zu können. Hier setzen wir mit der datenbasierten Prozessoptimierung an. Wir akzeptieren, dass wir die Zusammenhänge zwischen den Einflussgrößen nicht kausal verstehen können. Sammeln wir aber genug Daten gelingt es uns Korrelationen herzustellen, die uns helfen den Prozess besser zu verstehen und zu modellieren. Basierend auf diesen Modellen können die Prozesse dann besser verstanden, offene Fragestellungen geklärt und Maßnahmen für Optimierungen ergriffen werden.

Damit eine Prozessverbesserung und nicht zuletzt auch eine Veränderung von eingefahrenen Prozessen in der Produktion erfolgreich umgesetzt werden kann, benötigt es abgesehen von den Daten auch Spezialisten für die entsprechenden Technologien und Methoden. Hier haben wir uns in den letzten Jahren ein großes Netzwerk aufgebaut, aus dem wir für entsprechende Projekte auf die richtige Expertise zurückgreifen können.

Bald findest du an dieser Stelle unser Whitepaper über unseren Ansatz zur Datenbasierten Prozessoptimierung. Melde dich bei unserem Newsletter an um sofort zu erfahren, wenn es soweit ist! Schauen Sie sich gerne so lange bei unseren Partnern oeconos und magility um!

 
 
 

Overall Equipment Efficiency

In der produzierenden Industrie sind Kennzahlen ein häufig gebrauchtes Mittel, um die Effektivität der eigenen Fertigung zu messen. Eine dieser Kennzahlen ist die Overall Equipment Effectiveness (OEE), die eine wichtige Basis zur kontinuierlichen Verbesserung und Anpassung der Produktion darstellt. Sie bildet somit einen zentralen Grundpfeiler für die Industrie 4.0.

Warum die OEE so wichtig ist und was man darüber wissen sollte, haben wir in unserem Artikel Die OEE – der Königsindikator unter den Produktionskennzahlen erklärt.