Online Seminare

 
 

🎉 Die Online pragCademy öffnet ihre Türen! 🎉

Aus gegebenem Anlass erhaltet ihr ein kleines Programm an Online Seminare, mit dem ihr wöchentlich einen Einblick in alle Themen rund um die Digitalisierung, Industrie 4.0, Industrial IoT und Open Source erhaltet.

Dabei stellen wir einerseits unsere Erfahrungen in diesem Bereich dar (und diskutieren diese gerne mit euch), andererseits lernt ihr einige großartige Projekte und Werkzeuge kennen.

 

Bevorstehende Online Seminare

  • In Kürze folgen weitere Online Seminare

 
 

Vergangene Online Seminare

  • MES auf dem Prüfstand - Smart Factory mit OEE und Digital Cockpit

    Was steckt eigentlich hinter dem Begriff Smart Factory und wie können Unternehmen diese effizient umsetzen? Ist eine Kostensenkung durch die Nutzung dieser simpel einsetzbaren Tools realistisch? Und wie kann ich von der Anwendung im Detail profitieren?

    Mit dem OEE und dem Digital Cockpit bringen Sie Ihre Produktion auf Ihre Höchstform. Wie genau das gemacht wird und alle Antworten auf Ihre Fragen, erfahren Sie in diesem Online Seminar.

    Hier geht's zum Replay!

    Hier geht's zum Replay!

    Hier geht's zur Präsentation vom OEE-Institute.

  • Warum Unternehmen mit digitalem Shopfloor zu den Gewinnern gehören

    Was macht die Kombination „OEE“ und „Prozessdaten-Analyse“ so mächtig? Die Corona-Krise zeigt wieder mal wie schnell man als Unternehmen in die Schieflage geraten kann. In diesem Online Seminar zeigt Ihnen pragmatic industries Wege, wie Ihr Unternehmen für Krisen gestärkt wird. Als Gast ist dazu eingeladen Herr Schulte vom OEE-Institute.

    Hier gehts zur OEE-institute Präsentation!

    Und unsere Präsentation gibt es hier!

    Das Replay finden Sie hier!

  • Bringen Sie mit Face-Lifting DC Ihren Maschinen-Vertrieb wieder an die Spitze

    Mit dem "DC", was übersetzt "Digital Cockpit" bedeutet, wird Ihre Maschine zum Vorreiter. Ein Lifting, dass Ihre Maschinen für Ihre Kunden noch attraktiver macht und Ihnen einen deutlichen Mehrwert liefert. Von zwei praxiserprobten Experten, Heinz-Joachim Schulte vom OEE-Institute und Kai Dieckhoff von pragmatic industries, erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie Ihren Maschinenvertrieb trotz Krise voran bringen können. Dabei erhalten Sie Antworten auf die Fragen warum genau dieses Lifting Ihnen Vorteile bringt, wie sie davon profitieren und warum genau jetzt die richtige Zeit ist solche Investitionen zu tätigen. Kommen Sie mit auf eine Reise in die erfolgreiche Industrie mit zahlreichen Möglichkeiten, wie die Senkung der Gewährleistungskosten, neue Geschäftsmodelle und Kundengewinnung.

    Sie haben Interesse an der Präsentation? Dann melden Sie sich gerne bei uns!

 
 

Vergangene Open Source Seminare

  • Kickoff

    In diesem Auftakt erhältst Du eine erste kurze Einführung in das Thema Industrial IoT geben. Außerdem lernst Du, warum Open Source gar kein neues Thema für den Mittelstand ist sondern eigentlich schon gelebte Praxis! Zum Schluss erhältst Du einen kurzen Überblick, welche Tools und Projekte aktuell schon existieren oder im Entstehen sind.

    Hier findet Ihr die vorgestellte Präsentation!

    Und das Video gibt's hier!

  • "Hands On": Siemens S7 auslesen mit PLC4X

    Bei unserem ersten (technischen) Online Seminar stellen Julian Feinauer und Tim Mitsch als Mitglieder im Project Management Comitee (PMC) von PLC4X, das Projekt Apache PLC4X vor. Das Ziel von PLC4X ist es alle gängigen (proprietären und offenen) Kommunikationsprotokolle von Industriesteuerungen unter einem einheitlichen API zu implementieren. Sozusagen OPC UA nur anders, ganz anders. Im Webinar wird Dir kurz das Projekt vorgestellt und auch gegen OPC UA abgegrenzt. Anschließend lernst Du, wie man mittels PLC4X aus Java auf eine Siemens S7 Steuerung zugreifen und diese auslesen kann.

    Hier findest Du die vorgestellte Präsentation!

    Den verwendeteten Code gibts hier!

    Das Video gibts hier!

  • Der Digitale (Maschinen-)Zwilling mit Ditto & PLC4X

    In unserem dritten Online Seminar wird das Projekt Eclipse Ditto vorgestellt. Unser Co Host ist dabei Thomas Jäckle (Projekt Lead Eclipse Ditto).Bei Ditto handelt es sich um ein Open Source Projekt, das es einfach macht digitale Zwillinge zu erstellen (wir haben darüber gebloggt). Nach einer kurzen Vorstellung von Ditto wird in ein praktisches Beispiel eingestiegen. Dieses Beispiel wird durchgegangen und etwas erweitert um Dir zu zeigen, wie schnell man mit Ditto und PLC4X den Zwilling einer Steuerung aufsetzen kann.

    Hier findest Du die vorgestellte Präsentation!

    Den verwendeteten Code findest Du hier!

    Die Aufzeichnung gibt's hier!

  • English version of "Hands On": Reading Siemens S7 with PLC4X

    In our first (technical) online seminar Julian Feinauer and Tim Mitsch as members of the Project Management Committee (PMC) of PLC4X will introduce the Apache PLC4X project. The goal of PLC4X is to implement all common (proprietary and open) communication protocols of industrial controllers under a uniform API. So to speak OPC UA just different, completely different. In the webinar the project will be briefly introduced and also differentiated from OPC UA . Afterwards you will learn how to access and read out a Siemens S7 controller using PLC4X from Java.

    Have a look at the presentation!

    Replay the online seminar here!

  • Maschinendaten effizient speichern mit Apache IoTDB

    Bei Apache IoTDB handelt es sich um ein vergleichsweise junges Projekt aus dem Apache Incubator. IoTDB ist, wie der Name schon vermuten lässt, eine Datenbank speziell für das Internet der Dinge. Das bedeutet, dass sich Zeitreihendaten, wie sie oft bei der Überwachung von Sensoren, Maschinen oder Anlagen vorkommen damit sehr effizient speichern lassen. In diesem Webinar soll IoTDB kurz vorgestellt und erläutert werden, dass eine "Zeitreihen-Datenbank" (TSDB) von den bekannten relationalen Datenbanken (RDBMS) unterscheidet. Im Anschluss wird gezeigt, wie ganz konkret Daten aus einer Steuerung ausgelesen und sehr effizient abgespeichert werden können.

    Das Repository gibt's hier!

    Hier geht's zum Replay!

    Die Präsentation gibt's hier!

  • Timescale DB

    Bei TimescaleDB handelt es sich um quelloffene Zeitreihendatenbank, die einen ganz anderen Ansatz verfolgt als die Vertreter aus der NoSQL Ecke wie Apache IoTDB oder InfluxDB. TimescaleDB setzt auf eine bestehende etablierte Datenbank, nämlich das ebenfalls freie PostgresDB und erweitert dieses, um effizient mit Zeitreihen arbeiten zu können. Das heisst, TimescaleDB ist keine eigene Datenbank sondern kommt als Postgres Erweiterung daher, was sich sehr einfach auch in bestehende Server installieren lässt. Die Zeitreihendaten werden nicht direkt als PostgresTabellen vorgehalten. TimescaleDB transformiert diese (transparent für den Nutzer) in ein eigenes Format, sogenannte Hypertables.

    Der Ansatz ist extrem spannend und flexibel, da man neben der Verwaltung von Zeitreihen auch die volle Power und Flexibilität eines relationen Datenbanksystems (RDBMS) zur Verfügung hat. Wir wollen die Datenbank und die Konzepte kurz vorstellen und dann an Codebeispielen zeigen wie sich TimescaleDB konkret nutzen lässt.

    Hier geht's zur Präsentation!

    Hier geht's zum Replay!

    Hier gibt's den Github Code!

  • Flexible Analysen & KI-basierte Produktionsüberwachung mit StreamPipes

    Neu entstehende datengetriebene Anwendungsfälle in der Produktion verlangen oft eine kontinuierliche Integration und Analyse von Sensordaten, um zeitkritische Situationen zu erkennen. Heute verfügbare Tools erfordern dafür ein hohes Maß an IT-Expertise, welche in produzierenden Unternehmen häufig nicht im Kerngeschäft liegt.

    In diesem Online Seminar stellen wir das Projekt Apache StreamPipes (incubating) vor. Als Co-Hosts mit dabei sind Dominik Riemer, Philipp Zehnder und Patrick Wiener (Initiatoren & PPMC von Apache StreamPipes).

    In diesem Vortrag stellen wir mit StreamPipes eine Open-Source Lösung für industrielle IoT-Datenanalysen vor. Diese bietet nicht-technischen Anwendern über eine graphische Oberfläche eine intuitive Möglichkeit, Maschinendaten leicht anzubinden, zu verarbeiten und durch den Einsatz von Methoden der Künstlichen Intelligenz erhöhte Transparenz und Verständnis für komplexe Fertigungsprozesse zu schaffen.

    Die Website gibt's hier.

    Und den Code gibt's hier.

    Hier geht's zum Replay!

  • The ultimate solution for IoT connectivity - Eclipse Hono

    In this online seminar, Eclipse Hono Co-Project Lead Kai Hudalla will present the project and its goals. Hono basically solves a problem, namely that different devices should be able to communicate with a uniform backend via different protocols. For this purpose Hono offers interfaces on all common (I)IoT protocols and merges them to one communication channel, namely AMQP. Hono takes care of all necessary steps, from uniform authentication and authorization to the mapping of messages. Finally, we will show a short demo with Hono.

    The Github code is available here.

    You can find the presentation here.

    You can find the presentation from Kai Hudalla here.

    You can find the replay here.

  • Semantic Modelling in Action - Eclipse Vorto

    Get an insight into semantic IoT modelling in action with Eclipse Vorto directly from the project lead Kevin Olotu from Bosch.IO.

    Watch the replay here!

    Access the presentation slides here!

    And here you will find the GitHub Code.!

    You can find the presentation from Kevin Olotu here.!

  • Eclipse HawkBit - update over the air made easy

    You will learn everything you need to know and more about Eclipse hawkBit™. For each (I)IoT solution it is important to have an update path in place. One reason is of course security but usually these solutions evolve so you also need to ship feature upates to your clients "over the air". Eclipse HawkBit provides a full backend system for update and release management including coniditonal updates based on attributes of each device like version or operating system and allows to define rollout campaings which is especially important if a large set of devices should be updated.

    You can find the replay here.!

    You can find the presentation here here.!

    And here you can find the GITHUB Code.!